© 2019 Kim Klemke

  • Black LinkedIn Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon

NEW WORK =BEST WORK

DIE ORGANISATION UND DAS EIGENE GESCHÄFTSMODELL AUF ZUKÜNFTIGE ANFORDERUNGEN EINER SICH WANDELNDEN WIRTSCHAFTSWELT VORBEREITEN

New Work steht für eine Bewegung und tiefgreifende Veränderung der heutigen Arbeitswelt. Es beschreibt die Neugestaltung der heutigen Formen der Zusammenarbeit und ist somit Reaktion auf Disruption, Megatrends und schnelllebigere Marktentwicklungen und Kundenanforderungen.

 

Die Gründe warum ein Unternehmen sich entschließt seine Arbeitsweisen zu verändern sind vielfältig. Häufig geht es darum schnellere Entscheidungswege zu etablieren und die Organisation insgesamt handlungsfähiger, kompetenter und resilienter am Markt aufzustellen.

 

Es gilt das Unternehmen so zu verändern, dass die Innovations -und Anpassungsfähigkeit an schnelle Umweltveränderungen steigt.

 

Wichtig ist:  Es gibt kein Schema F welches einfach 'implementiert werden kann. Jedes Unternehmen ist individuell und hat seinen eigenen Weg, eigene Ziele und seine eigene Landkarte. 

 

Unser Credo: Gewünschte Veränderungen beginnen bei jedem selbst. Unser Ziel ist es gleichermaßen wirksam für Mensch und Unternehmen zu werden. 

 

Und genau dort setzen wir an: Mit den vier Felder der Organisationsentwicklung

Für eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen und Mitarbeiter betrachten

wir die nachfolgenden vier Bereiche mit jeweils 7 Elementen

Charakter der Organisation
Tools
Team und Führung
Me

In den Feldern der drei Bereiche Charakter der Organisation, Tools sowie Team und Führung finden sich die relevanten Elemente der neuen Arbeitswelt, ergänzt um die Komponente ME, die insbesondere die eigene Haltung, Stärken und Bedürfnisse adressiert. 

1) In einem ersten Schritt bewerten Sie ihre Organisation selbst und legen die jeweilige Ausprägung der Bereiche (4 x 7 Elemente) für eine erste Standortbestimmung fest.


2) In einem gemeinsamen  Workshop legen wir auf Basis der Ergebnisse die Elemente fest an denen gearbeitet werden soll. Dabei gibt es unterschiedliche Zielsetzungen:

Für jedes zu bearbeitende Element gibt es konkrete Startpunkte, Fragen und Anregungen ("So kommt das Team in Aktion"). 

3) Anschließend legen wir konkrete Aktionen für die einzelnen Felder fest.  

 

4) Es werden maximal 2-4 Felder in kleinen Teams gleichzeitig bearbeitet. Für die Durchführung erhalten Sie zusätzlich ein Workbook mit konkreten Hinweisen, Fragen und ersten Schritten in den einzelnen Bereichen an die Hand.

5) Je nach Aktionsumfang vereinbaren wir nach 8-12 Wochen einen erneuten Check-Up. 

Die Veränderung hin zu einer neuen Arbeitswelt erfolgt dabei ganzheitlich.

Mit dem Ziel für die Mitarbeiter eine bedürfnis- und stärkeorientierte Entwicklung aufzuzeigen und die Organisation resilient und anpassungsfähig wachsen zu lassen. Mit Herz und Verstand. 

 
Erste Standortanalyse durchführen
arrow&v